Ein 360º-Blick: Neues panOR-Gerät von Rods&Cones ermöglicht Rundumsicht im Operationssaal aus der Ferne

Panor für 360º-Ansicht chirurgischer Aktivitäten

Amsterdam, NL - Rods&Cones, ein führender Serviceanbieter, der medizinischen Fachkräften einen vollständigen Fernzugriff auf den Operationssaal (OP) ermöglicht, hat sein Serviceangebot mit der Lösung panOR erweitert.

Die panOR ist ein extrem kompaktes und flexibles Webcam-Gerät. Sie kann überall im OP platziert werden. In Verbindung mit der Smartphone-App Rods&Cones kann sie eine vollständige 360°-Vogelperspektive des OPs an ein entferntes Publikum übertragen.

Das panOR wird vollständig vom Benutzer - in den meisten Fällen eine medizinische Fachkraft - ferngesteuert und kann im OP fest oder frei positioniert werden. Er kann auch so programmiert werden, dass er sich dreht, bestimmten Bewegungen folgt oder voreingestellte Blickwinkel zeigt.

"Das panOR ist so kompakt und einfach einzurichten", erklärt Bruno Dheedene, CEO und Mitbegründer von Rods&Cones.

"Der OP ist bereits eine Umgebung mit sehr hohem Druck. Das Fachpersonal braucht Produkte, die einfach funktionieren. Wie unsere anderen Lösungen ist auch das panOR für den Bediener völlig stressfrei, während das 100% dem Experten, der aus der Ferne assistiert, die Kontrolle ermöglicht."

Für die Entwicklung des panOR hat sich Rods&Cones mit Pivo zusammengetan, einem führenden Hersteller von KI-gesteuerten mobilen Videogeräten, der die Aufnahmemöglichkeiten von Smartphones, Webcams und tragbaren Action-Kameras erweitert. Es ist das erste Mal, dass sich das Unternehmen in den Gesundheitssektor wagt, aber das Ergebnis ist einzigartig: eine einfach zu bedienende und kompakte Lösung, die eine 4K-Ansicht in Echtzeit bietet.

"Pivo hat sich zu einer zuverlässigen Marke und Plattform entwickelt, auf der Branchenlösungen aufgebaut werden können, insbesondere im Bereich des Wissenstransfers, wo die heutigen Ausbilder, Berater und jetzt auch Chirurgen eine hervorragende Videoqualität und -geschwindigkeit benötigen, um sich mit dem Publikum weltweit zu verbinden und zu engagieren", sagt Ken Kim, CEO und Gründer von Pivo.

"Die Übertragung dieses Ansatzes auf das medizinische Umfeld ist sicherlich ein entscheidender Schritt, der viele neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung eröffnet.

Zusammen mit der Rods&Cones-Smartbrille - der visOR - und seine spiegeln Gerät, mit dem Benutzer chirurgische Videos, wie z. B. Endoskopieaufnahmen oder Röntgenbilder, per Livestream übertragen können. Mit dem panOR können Experten aus der Ferne nicht nur den gesamten Operationssaal einsehen, sondern haben auch einen noch besseren Überblick, als wenn sie selbst vor Ort wären.

Besuchen Sie rods-cones.com um herauszufinden, wie Sie Ihr Geschäft mit Fernzugriff auf den OP verbessern können.

Geben Sie Ihrer Abfrage eine benutzerdefinierte eindeutige ID, um serverseitiges Filtern zu ermöglichen

Mit dem Vertrieb sprechen